Sie sind hier: Aktuelles » 

05.10.2018 Rampenfest

Barrierefreier Zugang offiziell übergeben

Foto: DRK

(DRK EU) Der DRK-Ortsverein Gaggenau-Ottenau e.V. hat zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr -Abteilung Ottenau und mit Hilfe der Stadt Gaggenau einen behindertengerechten Zugang zum DRK-Zentrum bzw. Feuerwehrgerätehaus erstellt. Ein lang gehegter Wunsch ging damit in Erfüllung. Die "Rampe" wurde am 5. Oktober 2018 offiziell "in Betrieb" genommen.
Zu dieser feierlichen "Inbetriebnahme" konnte Vorsitzender Uwe Matz zahlreiche Ehrengäste begrüßen. An erster Stelle Herrn Oberbürgermeister Florus. Danach einige Damen und Herren des Gemeinderates, den Vorsitzenden der Ottenauer Vereinsgemeinschaft, Herrn Klaus-Dieter Kneisch sowie Abteilungskommandant Andreas Lehmann und eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr - Abteilung Ottenau. Desweiteren die Breitschaftsleitung des DRK-Ortsvereins mit ihren Helferinnen und Helfern und das Jugendrotkreuz.
Ganz besonders begrüßte er Teilnehmerinnen und Teilnehmer der einzeln Sparten, in der Hauptsache, die der Seniorengymnastik. Für diese ist die "Rampe" von äußerster Wichtigkeit. Sie können nun auch mit ihren Rollatoren oder Gehhilfen ohne Schwierigkeiten die Unterrichtsräume und den Sanitärbereich erreichen. Die vorhandene Treppe war von vielen Betroffenen als zu steil empfunden worden.
Rund 140.000.- Euro hat der ca. 33 Meter lange gepflasterte Fußweg von der Josef-Vogt-Str. hinab zu den Schulungs- und Veranstaltungsräume gekostet.
Der 2. Vorsitzende Andreas Hahn informierte über den chronologischen Ablauf.
Alles begann im Jahr 2014. Es wurden wiederum Gespräche bezüglich eines barrierefreien Zugangs zum DRK-Zentrum und Feuerwehrgerätehaus in Ottenau mit der Stadt geführt .
2015 wurde dann das Projekt in Angriff genommen. Grundlage war das "Ottenauer Modell" der Projektfinanzierung. 60 % übernahm die Stadt und 40 % die Vereine. Die Vereine übernahmen dies in Form von Eigenleistungen. Über 1.300 unentgeltliche Arbeitsstunden verbrachten so die Rotzkreuzler und Feuerwehrmänner auf dieser Baustelle.
Auch örtliche Betriebe brachten sich ebenfalls ehrenamtlich ein.
Nun ist es soweit. Die Nutzer von Rollatoren oder Rollstuhlfahrer sowie Gehbehinderte können jetzt gefahrlos die Schulungs- bzw. Vortragsräumesowie den Sanitärbereich im Untergeschoss erreichen.
Vorsitzender Uwe Matz dankte dann allen Unterstützern, allen Helferinnen und Helfern sowie allen Organisatoren der feierlichen "Übergabe" mit dem tollen Buffet. Er wünschte allen noch einige schöne Stunden im Kreise der Rotkreuzfamilie.

5. Oktober 2018 22:00 Uhr. Alter: 10 Tage